Ratgeberportal für Pfannen

keramikpfanne

Robuste Pfannen aus Keramik sind Hitze beständig und verfügen über eine wirksame Anti-Haft-Beschichtung, die das Braten ohne Anbrennen ermöglicht. Die Auswahl der Öle und Fett ist mitbestimmend für die Haltbarkeit der Spezialbeschichtung, denn nicht alle Öle und Fette schalten hohe Temperaturen aus. Olivenöl ist für das das schonende Braten bis zu 130 Grad geeignet, für das schnelle Anbraten bei hohen Temperaturen ist beispielsweise Sonnenblumenöl besser geeignet. Mit Öl oder Fett mit einen niedrigen Rauchpunkt können Teerharze entstehen, die sich auf dem Boden der Pfanne aus Keramik einbrennen und den Anti-Haft-Effekt im Laufe der Zeit unwirksam machen.

Welche Vor- und Nachteile haben Keramikpfannen?

keramikpfanneDas fettreduzierte Braten für eine gesündere Ernährung wird aufgrund der speziellen Anti-haft-Beschichtung mit dem passenden Fett oder Öl möglich. die Wärme und Hitze wird so gleichmäßig verteilt, dass das Endergebnis besonders schmackhaft und rundherum durchgebraten ist. Die umweltfreundliche Pfanne ist nach Angaben des Herstellers frei von Schadstoffen wie PTFE und PFOA. Nach dem Braten lässt sich die Pfanne aus keramikleicht reinigen, weil das Bratgut nicht anbrennt und das zeitraubende „Schrubben“ der Pfanne aufgrund von Bratrückständen entfällt. Selbst bei einer regelmäßigen Benutzung brilliert die Keramikpfanne durch die Robustheit, und die widerstandsfähige Hitzebeständigkeit mit Anti-Haft-Eigenschaften. Keramikpfannen mit abnehmbaren Haltegriffen lassen sich umfunktionieren und anschließend im Backofen zum Backen verwenden. Ein möglicher Nachteil besteht darin, dass die Keramik Pfanne nur dann auf dem Induktionsherd mit dem elektromagnetischen Wechselfeld benutzt werden kann, wenn es in der Bedienungsanleitung des Herstellers ausdrücklich erlaubt worden ist. Sehr günstige Keramikpfannen verfügen teilweise nicht über den Metallkern und dürfen aus diesem Grund nicht auf dem Induktionsherd benutzt werden.

Mit der Keramikpfanne fettarm und gesünder Braten und Backen

Je weniger Fett oder Öl beim Braten und Backen verwendet wird, um so gesundheitsfreundlicher ist das Endergebnis. Dank der hochwertigen Beschichtung entstehen beim soften Wenden des Brat- oder Backguts ohne unsachgemäßen Druck keine Kratzer, Das scharfe Anbraten von Steaks auf hohen Temperaturen ohne die Entstehung von übermäßigen Dämpfen wird mit der Keramikpfanne möglich. Bei der Beschichtung der Pfanne aus Keramik wird kein Kunststoff eingesetzt, die Pfannen sind aus diesem Grund umweltfreundlich. Während bei herkömmlichen Pfannen das Bratgut manchmal anbrennt und danach eine sehr Zeit intensives Säubern der Pfanne notwendig ist, brennt bei den Keramikpfannen bei sachgemäßer Anwendung nichts an. Hochwertige Keramikpfannen haben abnehmbare Griffe, die den Weg zum fettreduzierten Backen im Backofen freimachen. Schmackhafte Gemüse- oder Fleischgerichte sowie die Plätzchen als leckerer Snack für zwischendurch können mit der Keramikpfanne zubereitet werden.